Sprache  D  |  F  |  E
Hintergrund

13.02.2018

Zur Lage im Walliser Weinbau nach dem Frostjahr

Tagesschau SRF 12.2.2018

Das Schweizer Fernsehen hat in der Tagesschau sich zur Situation im Walliser Weinbau geäussert, mit einem Kommentar von Amédée Mathier: Tagesschau 12.2.2018

Ein paar Bemerkungen dazu:

Ja, diese Ertragseinbusse hat es in sich.

Es gibt tausend Möglichkeiten darauf zu reagieren, aber das Resultat bleibt immer dasselbe: Es hat zu wenig Wein. Der Frost hat fast ganz Europa betroffen und alle haben die Reben draussen…. Und keiner möchte aus dem Markt fallen. Alle schauen besorgt in die Zukunft: Was passiert, wenn man die ganzen Kunden jetzt verliert oder durch Preiserhöhungen vergrault und dann bei der nächsten grossen Ernte muss man sich wieder diesen Kunden stellen?

 

Dank der guten und fairen Geschäftsbeziehungen, die wir seit bald 100 Jahren pflegen, konnten wir viel wettmachen. Nachdem wir in den letzten Jahren immer wieder anderen geholfen haben, haben wir quasi als Dankeschön das eine oder andere schöne Los gekriegt.

Wir lassen verschiedene Produkte fallen (Handelsware im Johannisberg und Fendant) und machen selektive Preiserhöhungen. Wobei diese Preiserhöhungen lediglich die normalen Kostensteigerungen, den erhöhten Traubenpreis und die Investitionen in die Qualität abdecken.

Wir probieren, dem Weingeniesser die geforderten Mengen zur Verfügung zu stellen. Wir klären die Lage mit jedem Kunden im persönlichen Gespräch. Die persönliche Betreuung und das jahrelange gegenseitige Vertrauensverhältnis haben uns bis jetzt immer gemeinsam eine Lösung finden lassen.

Und, es ist ja nicht so, dass gar kein Wein mehr herum ist. Wir sind nach wie vor auf treue Kunden angewiesen. 


Albert Mathier & Fils Sa
Bahnhofstrasse 3
Postfach 16 | 3970 Salgesch
Tel 027 455 14 19
Fax 027 456 36 07
info@mathier.ch
Newsletter Anmeldung: