Auf ein Glas Wein bei unseren Kunden

«Und wieso kaufen Sie bei uns?»

Nadine Camenisch (44) aus Malters, HR-Verantwortliche in der Finanzbranche, spielt Golf (Handicap 15), schaut zu ihren Pferden, mit denen sie auch an Turnieren teilnimmt, und erholt sich auf langen Spaziergängen mit ihrem Labradoodle.

Rhoneblut: Frau Camenisch, seit wann sind Sie Kunde bei Albert Mathier & Söhne?
Nadine Camenisch: Ich kaufe seit drei Jahren Wein bei Albert Mathier ein.

RB: Wie sind Sie auf unsere Weine aufmerksam geworden?
NC: Ich interessierte mich für Wein aus der Schweiz und dem Wallis. Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf Albert Mathier & Söhne gestossen. Die
Website hat mich sehr angesprochen, und daraufhin habe ich meine erste Bestellung gemacht.

RB: Bitte nennen Sie uns Ihre/n Favoriten aus unserem Sortiment?
NC: Mein Rotweinfavorit ist der Rhoneblut®, bei den Weissen liebe ich den Parkwein®. Ich probiere aber auch immer mal wieder etwas Neues aus.

RB: Welches sind – neben dem Oberwallis – weitere Wein-Provenienzen und -Sorten, die Ihnen besonders zusagen?
NC: Ich koche gerne und suche daher immer einen Wein, der die Speisen untermalt, begleitet oder ihnen eine Krone aufsetzt. Provenienzen, die mir besonders zusagen sind das Oberwallis, das Tessin, die Bordeaux- Gegend und natürlich bella Italia.

RB: Wie, wo und wann geniessen Sie Wein am liebsten?
NC: Im Sommer gerne zum Apéro einen spritzigen oder fruchtigen Weisswein, im Winter ziehe ich eher tiefgründige Rote zu einem herzhaften Essen vor. Und immer, wenn es etwas zu feiern gibt, gehört ein Schaumwein einfach dazu, um auf den jeweiligen Anlass anzustossen.

RB: Variieren Ihre Wein-Präferenzen nach Jahreszeiten? Und wenn ja, wie?
NC: Wie erwähnt ziehe ich im Sommer die fruchtigen und leichten Sorten den dunklen schweren vor, die ich dafür sehr gerne im Winter vor dem Kaminfeuer geniesse.

RB: Wie und wo informieren Sie sich über Weine, über Neuheiten und Neuigkeiten?
NC: Von der Albert Mathier & Söhne AG erhalte ich regelmässig den Rhoneblut-Newsletter, ansonsten surfe ich gerne im Internet.

RB: Sind Wein-Bewertungen (Parker-Punkte, Weinwisser, Michael Broadbent u.ä.) für Sie relevant?
NC: Sicher sind die Punkte Wegweiser für die Qualität eines Weines. Schlussendlich bin ich aber der Meinung, dass es sich mit den Weinvorlieben ähnlich verhält wie mit Kunst. Entweder es gefällt oder eben nicht. Unabhängig davon, was andere darüber denken.

RB: Kurz und knapp: Wieso kaufen Sie Wein bei uns?
NC: Ich finde den Wein ganz einfach hervorragend. Er trifft meinen Geschmack. Ausserdem durfte ich Herrn Amédée Mathier persönlich kennenlernen. Er ist ein Winzer mit Herzblut, und das zeigt sich auch in seinen Produkten. Er weiss, wie man köstlichen Wein herstellt.